High Heels

und die Frauen, die sie lieben.


Leora Tanenbaum

Aus dem amerikanischen Englisch von Ekpenyong Ani und Anke Mai


inkl. 7% MwSt., Versandkostenfrei
high_heels_und_die_frauen_die_sie_lieben_g.png
Preis:
14,90 €
Beschreibung
Mit High-Heels und die Frauen, die sie lieben präsentiert Leora Tanenbaum einen erfrischenden Weckruf für Schuhe liebende Frauen, auf die Gesundheit ihrer Füße zu achten, egal ob High-Heels oder Flip Flops. Und ja, Frau kann auch in »vernünftigen« Schuhen elegant und sexy sein! In unserer sexuell übersättigten Gesellschaft sind High-Heels längst zum vermeintlichen Symbol für Macht, Freiheit und vor allem sexuelle Identität geworden. Aber, so fragt Tanenbaum, beruht unsere Wahl wirklich noch auf freiem Willen oder ist sie längst kulturell konditioniert? Auf ihrer Suche nach Antworten führt sie uns spielerisch durch die Kulturgeschichte der High-Heels: angefangen mit der chinesischen Methode des Füßebindens, über Freuds Ansichten zu Frauenschuhen und Sex, bis hin zur aktuellen Diskussion über kontroverse Praktiken der Schönheitschirurgie. Die Autorin, selbst bekennende High-Heels-Trägerin, plädiert für einen respektvollen und (selbst-)bewussten Umgang mit dem eigenen Körper fernab von eindimensionalen gesellschaftlichen Weiblichkeitskonstrukten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Leora Tanenbaum schreibt als freie Journalistin u.a. für Cosmopolitan und The Nation. Neben
ihrer Mitgliedschaft im Redaktionsbeirat von The Feminist Press, hält sie regelmäßig Vorträge
an den Universitäten von Columbia und Stanford. Derzeit bloggt sie für die einflussreichste
Onlinezeitung der USA - The Huffington Post.
Bindung Paperback
Seiten 180
Erscheinungsjahr 2011
ISBN 978-3-936937-84-8