Generation Koffer

Die zurückgelassenen Kinder


Gülcin Wilhelm


inkl. 7% MwSt., Versandkostenfrei
generation_koffer_g.png
Preis:
17,90 €
Beschreibung

Von den Eltern verlassen, bei Verwandten aufgewachsen Bewusst kennen gelernt hat Dilek ihre Eltern, als sie mit fünf Jahren nach Deutschland gebracht wurde. Sie hat keine Erinnerung daran, ob überhaupt oder wie oft ihre Eltern im Dorf zu Besuch waren, wo sie ihre Tochter bei den Großeltern zurückgelassen hatten. Sie hat irgendwann Fotos gesehen, die belegen, dass sie zumindest einmal da gewesen sein sollen. Sie hat sich da erkannt, auf dem Schoß ihrer Mutter.

Tausende von »Gastarbeiter«-Kindern aus der Türkei teilen Dileks Schicksal. Von den Eltern verlassen, lebten sie jahrelang bei Verwandten in der Türkei. Manche wurden später nach Deutschland geholt. Was sie alle verbindet ist ein ambivalentes Verhältnis zu den eigenen Eltern und dann auch zu ihren Kindern. Eine Mutter die selber zurückgelassen worden war, wehrt sich gegen die Vorstellung, dass ihre Kinder irgendwann ausziehen und weggehen würden.                                                                                                                                          Am Beispiel von 8 Portraits zeigt Gülcin Wilhelm erstmalig die Lebensgeschichten Betroffener. Die heute 35- bis 50-Jährigen sind Teil unserer Gesellschaft, viele von ihnen gelten als erfolgreich und gebildet. Doch spätestens, wenn sie selbst Eltern werden, brechen die Wunden der Kindheit wieder auf. Ein wichtiger Beitrag zur bundesdeutschen Migrationsgeschichte ergänzt durch zahlreiche Aussagen von Fachleuten.

2011: 50 Jahre Gastarbeiter_innen aus der Türkei. Das Buch zum Jubiläum!

 

 

 

 

 

 

Gülcin Wilhelm, geboren in Istanbul, lebt seit 1977 in Berlin. Sie war 18 Jahre bei der
Wochenzeitung Der Freitag in verschiedenen Funktionen tätig. Heute arbeitet sie als
freiberufliche Publizistin.

Bindung Paperback
Seiten 240
Erscheinungsjahr 2011
ISBN 978-3-936937-83-1