Verlorene Narrenfreiheit

Essays


Christina Thürmer-Rohr


inkl. 7 % MwSt., Versandkostenfrei
verlorene_narrenfreiheit_g.png
Preis:
16,50 €
Beschreibung

Welche Grundlagen hat das Interesse an den Anderen, die Menschenliebe, in der Geschichte der christlichen Religion und in den heutigen westlichen Gesellschaften? Die Autorin Christina Thürmer-Rohr diskutiert die Bedeutung der Liebe und der Egozentrik vor dem Hintergrund der kollektiven Verzweiflung an der westlichen Moderne. Sie plädiert für eine weltbezogene, alltägliche Moral, das Zweifeln und Zuhören sowie die Bereitschaft, sich von alten Gewissheiten zu verabschieden.

 

Christina Thürmer-Rohr, geb. 1936, ist Prof. Dr. phil. und Dr. psych. mit dem Schwerpunkt feministische Forschung im Studiengang Erziehungswissenschaften an der TU Berlin. Zuvor war sie in psychologischen Beratungsstellen tätig. Die Autorin veröffentlichte zahlreich in kulturpolitischen Zeitschriften und Fachzeitschriften.

Bindung Broschur
Seiten 189
Erscheinungsjahr 1994
ISBN 978-3-929823-13-4