Erzählen, um zu verstehen

Zwei Weggefährtinnen im Gespräch


Oya Baydar / Melek Ulagay

Aus dem Türkischen von Sabine Adatepe


erscheint im Dezember 2013



inkl. 7% MwSt., Versandkostenfrei

Erscheint im Juni 2013
erzaehlen_um_zu_verstehen_g.png
Preis:
22,00 €
Beschreibung

 

"Heute kommen mir manche Dinge, die ich getan habe, ja, ein ganzer Abschnitt meines Lebens, unglaublich vor. Ich staune über mich selbst, würde sogar sagen, mit Vernunft hatte das nichts zu tun. Aber wenn du mittendrin steckst, erlebst du das als ganz normal." (Oya Baydar)

"Erzählen, um zu verstehen" erzählt das Leben zweier starker und widerständiger Frauen, die sich nicht damit zufrieden geben, einfach mitzulaufen und politische Entwicklungen als gegeben hinzunehmen. Oya Baydar und Melek Ulagay blicken zurück auf 70 Jahre Leben zwischen Freude und Leid, politischem Engagement und Gefängnis, zwischen Asyl und Exil. Sie berichten sich in ihren Gesprächen vom Kampf um die Freiheit, dem Verlust geliebter Menschen, von Hoffnungen, Siegen und Niederlagen und eröffnen so einen ganz persönlichen und ergreifend ehrlichen Blick auf die Welt und besonders die Türkei der letzten Jahrzehnte. Mit diesem Buch lassen sie die Leser und Leserinnen teilhaben an ihren bewegten Leben und entwerfen gleichzeitig ein bedeutsames Stück Zeitgeschichte, nicht nur für die Türkei.

 

Oya Baydar ist 1940 geboren. Die Soziologin, Schriftstellerin und Journalistin lebte nach dem Militärputsch 1980 zwölf Jahre lang in Frankfurt/Main. Sie gewann verschiedene internationale Literaturpreise. Zuletzt erschien von ihr „Das Judasbaumtor“ im Ullstein-Verlag.

Melek Ulagay ist 1946 geboren. Sie ist Journalistin und Dokumentarfilmemacherin. Ulagay studierte Englische Literatur. 1976-1982 hatte sie an der Technischen Universität des Nahen Ostens in Ankara am selben Fachbereich einen Lehrstuhl inne. Sie ist Mitinhaberin einer Produktionsfirma für Dokumentarfilme.

 

 

 

Bindung Paperback
Seiten 300
Erscheinungsjahr 2013
ISBN 978-3-936937-94-7