Jungfernhaut



Sibel Türker

Aus dem Türkischen von Constanze Letzsch


inkl. 7% Mwst., Versandkostenfrei
Preis:
14,90 €
Beschreibung

Ersin ist unangepasst, studiert Jura, liebt Zigaretten und Poesie. Ihre ältere Schwester Yesim dagegen hat sich dem Heiraten verschrieben und unterzieht sich regelmäßig Operationen, um ihre Jungfräulichkeit wiederherzustellen. Mit ihrer Mutter Songül leben sie in einer winzigen Dreizimmerwohnung in Ankara. Eine unerträgliche Situation für Ersin, die ihre Schwester und Mutter für deren Heiratswahn verachtet. An der Universität trifft Ersin ihre Mitstudentin Elif, die ihr Kopftuch unter einer Perücke verbirgt, denn es ist verboten, die Hochschule mit Kopftuch zu betreten. Elif kommt im Gegensatz zu Ersin aus einem reichen, streng islamischen Elternhaus. Trotzdem werden sie Freundinnen und Ersin wird mit ihren eigenen Vorurteilen konfrontiert. Elif ist ihr nämlich viel ähnlicher als sie zunächst wahrhaben will. Als Ersin sich in den gläubigen Jurastudenten Samim verliebt, gerät sie in einen scheinbar ausweglosen Konflikt, denn ihr Freundeskreis wundert sich über ihren Umgang mit "den Islamisten". In der Zwischenzeit läuft die Eheanbahnungsmaschinerie von Yesim und Songül auf Hochtouren und Ersins schlimmste Befürchtungen erfüllen sich ...

In "Jungfernhaut" verknüpft Sibel Türker unaufdringlich, aber präzise und konsequent die unterschiedlichsten türkischen Frauenbilder miteinander zu einem poetischen Roman.

 

Sibel Türker wurde 1968 in Ankara geboren und studierte an der dortigen Universität Jura. 2005 erhielt sie den Yunus-Nadi-Preis für ihre schriftstellerische Tätigkeit.

 

Bindung Broschur
Seiten 220
Erscheinungsjahr 2009
ISBN 978-3-936937-68-8